Willkommen auf den Seiten für die Conreihe ROOTS!

Bibliotheksordnung

1.Die Bibliothek steht allen Wesen zur Verfügung, die in friedlicher Absicht um des Wissens Willen die Bibliothek aufsuchen.
2.Keinem solchen Wesen darf der Zutritt verwehrt werden, es sei denn seine bloße Anwesenheit würde zur Zerstörung der Bibliothek oder zur Schädigung der anderen Besucher führen.
3.Jeder Bibliotheksbesucher erhält Zugang zu allen Teilen der Bibliothek die offen daliegen. Die versiegelten Schreine jedoch dürfen nur vom Bibliothekar geöffnet werden.
4.Der Bibliothekar ist die höchste Autorität innerhalb der Bibliothek. Er repräsentiert den Willen der Götter.
5.Innerhalb der Bibliothek besitzt der Bibliothekar sowohl gesetzgebende als auch richtende Funktion. Er repräsentiert den Willen der Götter.
6.Jegliche Art aggressiven Verhaltens hat in der Bibliothek zu unterbleiben, seien es Kämpfe mit oder ohne Waffen gegen andere Besucher, magische Künste oder alle anderen Arten zerstörenden Verhaltens, es sei denn, der Bibliothekar verlangt dies. Er repräsentiert den Willen der Götter.
7.Die Anwendung von Magie und Zauberei ist strengstens untersagt. Die Anwendung der durch die Götter gegebenen Kräfte ist ebenso nicht genehm, es sei denn, der Bibliothekar verlangt dies.
8.Es wird darum gebeten gesichtete Ratten, die eine Gefahr für die Erhaltung des gesammlten Wissens darstellen, mit Waffen zu töten.
9.Es ist nicht gestattet in den Kammern der Bibliothek zu essen oder zu trinken, denn dies ist nicht deren Sinn.
10.Es ist nicht gestattet Tiere, gleich welcher Art in die Bibliothek zu bringen.
11.Jeder Besucher der Bibliothek soll während seines Aufenthaltes in der Bibliothek Stille wahren.
12.Es ist verboten in der Bibliothek Feuer zu entfachen ausser denen auf den bereits der Bibliothek zugehörenden Kerzenleuchtern.
13.Es ist strengstens untersagt seine Notdurft in den Kammern der Bibliothek zu verrichten.
14.Jegliche Art von bewußter Fehlinformation, Veränderung, Entfernung oder Vernichtung von Wissen hat zu unterbleiben.
15.Jede Person, die Wissen der Bibliothek zur Verfügung stellt, entscheidet darüber, ob sie als Urheber dieses Wissens bekannt werden möchte.
16.Das Wissen, daß der Bibliothek zur Verfügung gestellt wird, umfaßt sämtliche Bereiche des möglichen Wissens, somit sind alle Informationen relevant und können der Bibliothek zur Verfügung gestellt werden.
17.Jede Form in der Wissen zur Verfügung gestellt wird ist akzeptabel.
18.Zusätzlich zur Bibliotheksverordnung sind die aktuellen Anweisungen des Bibliothekars zu befolgen.
19.Jeder Besucher verpflichtet sich die Bibliotheksordnung einzuhalten.
20.Der Bibliothekar hat das Recht bei einem Verstoß gegen die Bibliotheksordnung Strafen nach eigenem Ermessen zu Verhängen. Dies reicht von Hausverbot über körperliche Züchtigung bis hin zu ewiglichen Flüchen.
21.Die alte, unterhalb stehende Bibliotheksordung bleibt auch weiterhin in Kraft

  © 2005 - 2018 Lost Ages inh. Jesko Trinks (Impressum)
None of the materials from this site may be reproduced without prior consent of the copyright owner.
Ohne schriftliche Erlaubnis des Inhabers der Rechte dürfen keine Inhalte kopiert werden.

Sollten Inhalte verwandt worden sein, deren Rechte bei Dritten liegen, wird um eine kurze Nachricht gebeten, damit diese entfernt werden können.