Willkommen auf den Seiten für die Conreihe ROOTS!

Im Namen seiner allergnädigsten Majestät unseres Königs Sedain I aus dem Geschlechte der Drachenkrieger, Oberstem Befehlshaber der Armee, Befrieder des Reiches, Hüter des Rechtes, möge er ewig herrschen, sei hiermit aufgrund seiner göttlichen Weisheit Folgendes dem ganzen Volk bekannt gegeben auf dass es als Gesetz im ganzen Lande ab jetzt gelte bis die Dinge neu geordnet sind. Da im Land eine große Not herrscht und durch die Wirren des Bürgerkrieges die natürlichen Werte umgestoßen wurden so dass Silber mehr wert ist als Gold und vielerlei Münzen im Umlauf sind, die von minderem Metall und ohne Wert oder gar nur versilbert oder vergoldet, hat der König in seiner Weisheit beschlossen, dass neue Münzen gepräget werden, so dass im ganzen Lande in jeder Baronie und Grafschaft von der nördlichsten bis zur südlichsten Küste von der westlichsten bis zur östlichsten Grenze ein jeder zahle mit den gleichen Münzen deren Wert ein jeder klar kenne und der festgelegt sei und die zu fälschen bestraft wird wie Diebstahl mit dem Abschlagen einer Hand. Um dies tun zu können befiehlt der König Folgendes: 1. Ein jeder bringe sein Silber und sein Gold in den nächstgelegenen Tempel des Aldros oder übergebe es einem Boten des Königs oder einem Vogt gegen eine Bescheinigung, wo vermerkt wird, wie viel ein jeder gegeben hat. Aus diesem Silber und Gold werden die neuen Münzen geschmiedet und ein jeder erhält zurück, was er gegeben hat. 2. Wer nicht reich genug ist, auf die Rückgabe des Geldes zu warten, der nehme Wechsel, die einzulösen sind wie Geld oder Kupfer oder das, was ihm gegeben wird als Ersatz. 3. Ein jeder tausche jetzt schon sein altes Kupfer gegen die neuen Münzen, die ihm im Tempel gegeben werden. 4. Ein jeder aus fremden Landen gebe alles Geld aus diesen Landen ab, damit nicht noch mehr Verwirrung gestiftet werde im Land. Er erhält redliche Wechsel nach Schätzung der Priester des Aldros oder der Boten des Königs oder der Vogte. 5. Edelsteine unterliegen ab sofort einer Sondersteuer, deren Erlös zu gute kommt dem Tempel des Aldros und des Hannumak, die das neue Geld prägen und verbreiten. So sollen die Priesterschaften dieser beiden Götter entlohnt werden für ihre großen Mühen. 6. Wer da redlichen Handel treibt, sei es mit Perlen oder anderen Dingen, der zahlt weiterhin nur seinen Zehnt wie zuvor. 7. Es wird gesetzt die Frist eines Jahres für jeden Bürger Eridmeas diesem Gesetze nachzukommen. Beschlossen und Verkündet.
  © 2005 - 2018 Lost Ages inh. Jesko Trinks (Impressum)
None of the materials from this site may be reproduced without prior consent of the copyright owner.
Ohne schriftliche Erlaubnis des Inhabers der Rechte dürfen keine Inhalte kopiert werden.

Sollten Inhalte verwandt worden sein, deren Rechte bei Dritten liegen, wird um eine kurze Nachricht gebeten, damit diese entfernt werden können.