Willkommen auf den Seiten für die Conreihe ROOTS!

Sinas

Ist ursprünglich einmal ein Arzt gewesen, der von den Göttern aufgrund seines herausragenden Wesens ins Pantheon aufgenommen wurde. Seine Priester besitzen natürlich die Möglichkeiten der magischen Heilung, außerdem haben sie alle noch eine profunde Heilerausbildung. Sie haben am Krankenlager ähnlich wie Pathorpriester in der Bibliothek besondere Macht, so können sie allen Bewaffneten, oder diejenigen, die dort meucheln wollen, damit bestrafen, daß sie die Wunden der Kranken auf sie übertragen oder sie mit göttlichen Fluch belegen. Sie haben dafür jedoch auch einen sehr strengen Ehrenkodex einzuhalten. Unbedingte Hilfe, Heilung unabhängig von Person oder Umstand, sie dürfen keinerlei Waffen tragen oder benutzen, noch nicht einmal zur Selbstverteidigung. Die anderen Priester kommen eigentlich alle mit ihnen klar, bis auf Tammuz und besonders Eschgalpriester. Jeder Sinaspriester wird beim Anblick einer Eschgali in die Ketten gehen, weil er natürlich um den Ritus des Gnadenstoßes weiß, Eschgali werden dagegen Sinaspriester immer ein wenig mitleidig ansehen. Das Zeichen Sinas ist die Eule.

  © 2005 - 2018 Lost Ages inh. Jesko Trinks (Impressum)
None of the materials from this site may be reproduced without prior consent of the copyright owner.
Ohne schriftliche Erlaubnis des Inhabers der Rechte dürfen keine Inhalte kopiert werden.

Sollten Inhalte verwandt worden sein, deren Rechte bei Dritten liegen, wird um eine kurze Nachricht gebeten, damit diese entfernt werden können.