Willkommen auf den Seiten für die Conreihe ROOTS!

ROOTS meets Ischarioth
Jugendzeltplatz in Groß Wittfeitzen 05.09.2003 - 07.09.2003

Ihr wollt also auf dieses Liverollenspiel und es ist sogar euer erstes? Dann seid ihr auf dem ROOTS meets Ischarioth genau richtig! Alles was ihr wirklich braucht, sind ein paar Klamotten, die in das mittelalterliche Ambiente passen. Das läßt sich sicher irgendwo auftreiben. Perfektion wird hier von keinem erwartet. Schickt einfach den ausgefüllten Anmeldebogen an die unten angegebene Adresse und überweist den Beitrag, wir melden uns dann!

Es ist ein Zelt-Con mit Selbstverpflegung. Es findet vom 05.-07.9.2003 Auf dem Jugendzeltplatz in Groß Wittfeitzen statt. Dieser Platz liegt 50 km südöstlich von Lüneburg (20 km westlich von Lüchow/ Wendland). Toiletten und Duschen sind vorhanden. Für Getränke zum kleinen Preis sorgt das Düvels, die Larp-Taverne.

So beginnt nun eine Zeit des Friedens in Eridmea, unter unserem neuen König aus dem Geschlecht der Drachenkrieger, in der die Wunden des Krieges heilen und die Schrecken dunkelster Magie getilgt werden. Vorbei ist die Tyrannei! Endlich dürfen Magie und Glauben wieder frei gewirkt werden und es ist an uns die alten Götter zu ehren mit Fest, Tanz, Gesang und Trank. Seid geladen und kommet nun alle, die ihr friedvollen Herzens seid, zur Grundsteinlegung der Tempel Asroths, des Herrn der Magie und unserer Herrin, der Weberin des Schicksals. Und fürchtet nicht die seltsamen Prophezeihungen der Verrückten.

„Tempelbau? Wieso Tempelbau? Ich dachte das wäre eine Feier? Und was heißt, die Mädels sind alle Priesterinnen? Nicht euer Ernst?!“

Gustav Saufviel, Abenteurer

„Frieden im Land? Ihr werdet Euch noch wundern! Ha,ha, ha ,ha....

Berater Kumpaetkus vor seiner öffentlichen Hinrichtung

„Und ich sah die Gestalten, die über die Ebene schritten, sieben an der Zahl. Und ihre Gesichter waren schrecklich anzusehen und ihre Füße ließen feurige Spuren zurück auf dem Gestein und sie trugen Gewänder aus Nacht und Schatten, Licht und Feuer, Zwielicht und Leere und Ewigkeit. Und in ihren Händen hielten sie Dinge, wie ich sie noch nie gesehen hatte.“

Vision einer Akolytin

„So ist denn die Zeit gekommen, dass ein neuer Tempel gegründet werde und die Verfolgten eine Zuflucht erhalten! Endlich werden wir die längst vergessenen Rituale wieder wirken und die Experimente vollenden, die so lange geruht. Doch hütet euch: der Herr der Magie ist ein süßer Herr, dem man gerne dient, doch wer das Feuer nicht beherrscht wird von ihm verschlungen werden. Und man rezitiert keine Formel in Sprachen, die man nicht kennt!“

Theodistra, Hohepriesterin Azroths, Hüterin des Stabes

„Hinter den Bergen? Es gibt nichts hinter den Bergen! Dort ist das Ende der Welt! Der Tod selbst lebt dort! Alles andere ist dummes Gewäsch, von wegen, die Rettung während der Kriege wär von da gekommen. Alles Unsinn.“

Lasmiranda Kürbiskopf

„Ihr müsst etwas Lebendiges einmauern, wenn ihr wollt, dass die Tempel bestehen bleiben. Das Bauopfer hat Tradition seit Tausenden von Jahren. Und ihr könnt nicht einfach diesen toten Banditen nehmen, auch wenn´s ihm Recht geschähe. Es muss was lebendiges, kostbares sein, am besten freiwillig.“

Arnim der Baumeister

  © 2005 - 2018 Lost Ages inh. Jesko Trinks (Impressum)
None of the materials from this site may be reproduced without prior consent of the copyright owner.
Ohne schriftliche Erlaubnis des Inhabers der Rechte dürfen keine Inhalte kopiert werden.

Sollten Inhalte verwandt worden sein, deren Rechte bei Dritten liegen, wird um eine kurze Nachricht gebeten, damit diese entfernt werden können.